Lange verlorene Familie: Auf ITV1 spurlos geboren: Was ist die DNA-Datenbank UK?

Long Lost Family: Born Without Trace endet heute Abend (Mittwoch, 26. Mai 2021) auf ITV1 – aber was ist die DNA-Datenbank UK?


Die Zuschauer werden einem Mann vorgestellt, der in der Nähe eines Fußballstadions ausgesetzt wurde.

Mit Hilfe seiner DNA kann er seine beiden leiblichen Eltern ausfindig machen.

Hier ist alles, was Sie wissen müssen!

lange verlorene Familie

Steves Mutter ließ ihn in öffentlichen Toiletten in der Nähe des Fußballstadions von Wolverhampton zurück (Bild: ITV1)


Weiterlesen: Long Lost Family: Born Without Trace-Zuschauer emotional durch das Wiedersehen der Schwestern



Lange verlorene Familie: Was ist die DNA-Datenbank UK?

Zunächst einmal ist die Nationale DNA-Datenbank des Vereinigten Königreichs (NDNAD) eine nationale DNA-Datenbank.


Sie ist offiziell als britische National Criminal Intelligence DNA Database bekannt und wurde 1995 eingerichtet.

Anschließend hat es jetzt mehr als 6,6 Millionen Profile darauf.


Das Innenministerium leitet die britische NDNAD.

Schließlich gibt es viele Online-DNA-Datenbanken, mit denen die Öffentlichkeit lebende Verwandte ausfindig machen kann.

Dazu gehören AncestryDNA, MyHeritage und Living DNA.

Long Lost Family: Born Without Trace Folge drei

Long Lost Family: Born Without Trace schließt am Mittwoch (26. Mai 2021) seine dreiteilige Serie ab.


Davina McCall und Nicky Campbell helfen mehr Menschen, die als Babys auf tragische Weise verlassen wurden.

Die Moderatoren helfen ihnen, ihre Geburtsfamilien zu finden und ihre Identität zu kennen.

Sarah Dunkley trifft sich wieder mit ihrer Schwester Carole (Bild: ITV1)

Weiterlesen: Long Lost Family: Born Without Trace kehrt zurück – Wie kann ich mich bewerben und was sind die Geschichten?

DNA-Datenbank der lange verschollenen Familie: Sarah Dunkley

Die Mutter von Sarah Dunkley verschwand nach der Geburt spurlos aus dem Krankenhaus.

In Episode drei enthüllt sie, wie ihre Mutter einen falschen Namen und falsche Adressen in den Krankenhausakten angegeben hat.

Sarah hat sogar Aufzeichnungen über ihre Geburt im Krankenhaus und eine Beschreibung ihrer leiblichen Mutter.

Ihre Mutter verschwand jedoch einen Tag nach ihrer Geburt.

Sarah entdeckt über die DNA eine unglaubliche Verbindung zu einem Vollgeschwister.

Sie erfährt, dass sie eine Schwester hat, die ebenfalls von einer Frau, die eine falsche Identität hinterlassen hat, in einem Krankenhaus zurückgelassen wurde.

Die beiden finden nicht nur einander, sondern mit weiterer Detektivarbeit enthüllt die Suche die Identität ihrer beiden Eltern und die Geschichte ihrer Verlassenheit.

Lange verlorene Familie: Ohne Spuren geboren – Steve

Währenddessen haben Steves Eltern ihn in öffentlichen Toiletten in der Nähe eines Fußballstadions in Wolverhampton ausgesetzt.

Findelkind Steve, jetzt 31, hofft, einen Blutsverwandten und den Grund für seine Aussetzung zu finden.

Da er in der Nähe des Stadions gefunden wurde, wurde er nach Steve Bull, dem momentanen Starspieler der Wolverhampton Wanderers, benannt.

Schon früh erzählten ihm seine Adoptiveltern von seiner Aufgabe.

Aber trotz eines öffentlichen Appells ist er ohne Informationen aufgewachsen, wer ihn verlassen hat und warum.

In diesem Programm wird endlich die Wahrheit entdeckt.

Unglaublicherweise werden seine beiden leiblichen Eltern gefunden.

Steve trifft zum ersten Mal seinen leiblichen Vater und erfährt von der verzweifelten Situation seiner leiblichen Mutter.

DNA-Datenbank der lange verschollenen Familie

Davina McCall und Nicky Campbell moderieren Long Lost Family: Born Without Trace (Bild: ITV1)

Lange verlorene Familie: Was geschah als nächstes?

Am Donnerstag (27. Mai 2021) haben Davina McCall und Nicky Campbell Präsentieren Sie die lange verlorene Familie: Was geschah als nächstes?

Die Zuschauer erfahren, was mit einigen früheren Teilnehmern der Serie passiert ist.

Davina und Nicky besuchen die Geschichten von drei weiteren Personen, die in der Show erschienen sind, noch einmal und aktualisieren sie.

Anne Clegg und ihre Mutter Janet wurden vor fast einem Jahrzehnt zum ersten Mal wiedervereinigt.

Sie verrät, welchen Einfluss ihre erfolgreiche Mutter-Tochter-Beziehung auf ihr Leben hatte.

Das Team holt auch Großmutter Alice Jones ein, die ursprünglich nach ihrem jüngeren Bruder Sam suchte.

Und es gibt ein Update zu Sharon Harte und ihren Schwestern Carole, Terri und Sandra.

Long Lost Family: Born Without Trace endet am Mittwoch, 26. Mai 2021 um 21 Uhr. Long Lost Family: What Happened Next wird am Donnerstag, 27. Mai 2021 um 21 Uhr auf ITV1 ausgestrahlt.

Magst du es, Long Lost Family zu sehen? Hinterlasse uns einen Kommentar auf unserer Facebook-Seite @EntertainmentDailyFix .